Auch Matthias Rösch war bei dem Gespräch mit Hubert Aiwanger dabei!

erstellt am 05.03.2019

Am 27. Februar 2019 waren die Vertreter des Bayerische Energieagenturen e. V. zu Gast beim bayerischen Wirtschaftsminister und stellvertretenden Ministerpräsidenten.


Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger mit Vertretern des Bayerische Energieagenturen e.V. (Bild: Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie)

Gemeinsam mit ranghohen Vertretern des Ministeriums erörterte der Staatsminister mit den regionalen Energieagenturen eine engere, künftige Zusammenarbeit in der Umsetzung der Energiewende und im Bereich des Klimaschutzes. Dabei wurden künftige Kooperationen und gemeinsame Projekte für die Zielgruppen Privathaushalte, Kommunen und Unternehmen sowie eine enge Einbindung in die geplante Landesagentur für Energie und Klimaschutz diskutiert.

Der Vorschlag der bayerischen Energieagenturen für den Aufbau einer dezentralen Landesagentur, die neben den regionalen Energieagenturen vorhandene Akteure und Einrichtungen – z. B. C.A.R.M.E.N. e.V., Ökoenergie Institut Bayern, Bund Naturschutz, Bund Deutscher Architekten, Verbraucherzentrale, Landesinnungsverband des Bayerischen Kaminkehrerhandwerks,  in die Struktur mit einbindet, stieß ebenso auf Interesse wie die konkreten Vorschläge von Projektinhalten.

Aufbauend auf das gute Gespräch folgen weitere Vorschläge und weiterführende Termine.

(Text: Bayerische Energieagenturen e.V.)


Nächster Termin

Bürger-Energieberatung in Plößberg

11.03.2021, 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr, Rathaus, Trauzimmer, 95703 Plößberg

mehr Informationen...

Vortrag: "Neue Förderprogramme für verschiedene Heizsysteme"

11.03.2021, 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr, Mehrzweckhalle Kemnath, Foyer, Badstraße 12, 95478 Kemnath

mehr Informationen...

Bürger-Energieberatung in Neustadt a.d. Waldnaab

18.03.2021, 13:00 Uhr bis 16:00 Uhr, Rathaus, Sitzungssaal, 1. OG, Stadtplatz 2-4, 92660 Neustadt...

mehr Informationen...