Mitmach-Projekt zur Anpassung an den Klimawandel - co2online-news

erstellt am 27.04.2020

Bis zum 30. April 2020 registrieren! Sachpreise im Wert von mehreren tausend Euro zu gewinnen!


Sehr geehrte Damen und Herren,

stellen Sie sich vor, es ist Sommer. Draußen ist es heiß und trocken – es hat lange nicht geregnet. Der allge­meine Trink­wasser­bedarf steigt, und in der Nach­bar­schaft gießen auch noch alle gleich­zeitig ihre Pflanzen, nehmen eine kühle Dusche oder waschen ihr Auto. Es kommt zu einer kurz­fristig erhöhten Wasser­nach­frage. Für Ihren Wasser­versor­ger kann solch eine Last­spitze in Ver­bin­dung mit einem extremen Wetter­ereignis zu einer zuneh­men­den Heraus­forde­rung werden.

Durch den Klima­wandel werden extreme Wetter­ereig­nisse, wie Hitze­wellen aber auch Star­kregen, sehr wahr­schein­lich in ihrer Häufig­keit und Inten­sität zunehmen. Mit unserem neuen For­schungs­projekt „Flexitility“ unter­suchen wir Aus­wirkun­gen des Klima­wandels auf die kommu­nale Ver­sorgungs­infra­struk­tur für Trink­wasser und Strom. Ziel ist es, mög­liche Strate­gien zur An­passung aufzu­zeigen.

Gemein­sam mit Ihnen wollen wir prüfen, wie pri­vate Haus­halte bei der An­passung mit­helfen können. Kann ein geän­dertes Ver­halten im All­tag dazu bei­tragen, mög­liche Eng­pässe bei der Wasser- und Strom­versor­gung zu redu­zieren? Können da­durch vielleicht sogar kosten­inten­sive Um­bauten bei der Infra­struk­tur vermie­den werden? Werden Sie Teil unseres digitalen Real­labors!

Wie funktio­niert es?

Das Real­labor ist ein Online-Mitmach-Projekt, das von Mai bis Novem­ber 2020 läuft. Es umfasst drei ver­schie­dene Szenarien im Um­fang von jeweils einer Woche. Dabei werden Situa­tionen simu­liert, bei denen Sie zum Wasser- und Strom­sparen aufge­rufen werden. Sie erhal­ten von uns im Vor­feld eine Sze­nario-Beschrei­bung und Tipps zum Sparen. Nach jeder Simu­lation analy­sieren wir Ihre Erfah­run­gen und Erwar­tun­gen.

Was brauchen Sie?
Kurz gesagt: nichts, außer ein bisschen Zeit. Unsere Tipps können Sie einfach um­setzen, ohne Geld zu inves­tieren. Ob Haus­eigen­tümer*innen, Woh­nungs­eigen­tümer*innen oder Mieter*innen – mit­machen können alle privaten Haus­halte. Idealer­weise haben Sie Zu­gang zu Ihren Wasser- und Strom­zählern.

 


Nächster Termin

Bürger-Energieberatung in Tirschenreuth

03.09.2020, 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr, Landratsamt Tirschenreuth, Amtsgebäude I, Anbau, Foyer im 1....

mehr Informationen...

Bürger-Energieberatung in Weiden

10.09.2020, 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr, etz Nordoberpfalz, Bernhard-Suttner-Straße 4, 92637 Weiden

mehr Informationen...

Bürger-Energieberatung in Neustadt a.d. Waldnaab

17.09.2020, 13:00 Uhr bis 16:00 Uhr, Rathaus, Sitzungssaal, 1. OG, Stadtplatz 2-4, 92660 Neustadt...

mehr Informationen...