Stromspiegel 2019: Private Haushalte verschwenden Strom für 9 Mrd. Euro pro Jahr

erstellt am 28.02.2019

Ein Haushalt kann im Schnitt rund 230 Euro Stromkosten pro Jahr sparen. Das zeigt der neue Stromspiegel für Deutschland.


(Bild: co2online)

Laut Auswertung von rund 226.000 Daten von Privathaushalten stagniert der Stromverbrauch im Vergleich zu den Vorjahren. Hochgerechnet auf ganz Deutschland verschwenden private Haushalte jährlich 9 Mrd. Euro und sind für unnötige Emissionen von fast 18 Mio. Tonnen CO2 verantwortlich. Damit sind die Ziele für Energiewende und Klimaschutz in Gefahr. 

Welchen Beitrag die privaten Haushalte leisten könnten, macht ein Vergleich deutlich: Die vermeidbaren CO2-Emissionen entsprechen etwa denen des Braunkohlekraftwerks Weisweiler, das zu den fünf klimaschädlichsten Kraftwerken in Europa zählt.

(Text: Jens Hakenes)

Weiterführende Informationen finden Sie auf www.co2online.de .

Ihr persönliches Einsparpotential können Sie auf www.stromspiegel.de ermitteln.


Nächster Termin

Bürger-Energieberatung in Plößberg - abgesagt

11.03.2021, 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr, Rathaus, Trauzimmer, 95703 Plößberg

mehr Informationen...

Vortrag: "Neue Förderprogramme für verschiedene Heizsysteme"

11.03.2021, 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr, Mehrzweckhalle Kemnath, Foyer, Badstraße 12, 95478 Kemnath

mehr Informationen...

Bürger-Energieberatung in Neustadt a.d. Waldnaab - abgesagt

18.03.2021, 13:00 Uhr bis 16:00 Uhr, Rathaus, Sitzungssaal, 1. OG, Stadtplatz 2-4, 92660 Neustadt...

mehr Informationen...